Wo Trends geboren werden – Die Modemetropolen der Welt

Hier dreht sich alles um die Modemetropolen der Welt. Von New York Ãŧber Paris, Mailand bis Berlin.

New York – Welthauptstadt der Mode

1943 fand sie hier zum allerersten Mal statt: Die New York Fashion Week, die Mutter aller Fashion Weeks. Und noch heute erÃļffnet das Modespektakel jedes Jahr im Februar und im September den schillernden Reigen der Modewochen, die anschließend in den europäischen Fashionmetropolen folgen. Dabei geht es auf den Catwalks ebenso bunt zu wie auf den Straßen der Stadt. Die Palette reicht von elegant bis extravagant. Neben etablierten amerikanischen Labels von Calvin Klein Ãŧber Donna Karan bis hin zu Ralph Lauren und Marc Jacobs prägen auch zahlreiche aufstrebende Jungdesigner wie Alexander Wang oder Jason Wu den modernen Look der Stadt, die niemals schläft. Wer sich modisch anpassen will, wird in den zahlreichen Boutiquen und Vintage-Läden in der Lower East Side schnell fÃŧndig.

Pariser Chic – elegant und feminin

Allein das Wort „Mode“ stammt aus dem FranzÃļsischen, das modische Herz Frankreichs schlägt seit jeher in Paris. Hier haben traditionsreiche Modehäuser wie Dior, Chanel oder Louis Vuitton ihren Hauptsitz und erobern die ganze (Mode-)Welt mit ihrer Haute Couture. Doch nicht nur die genießt international einen hervorragenden Ruf: Auf der „PrÃĒt à Porter“ – Modenschau in Porte de Versailles versammelt sich jedes Jahr die internationale Modeelite, um alltagstaugliche Mode im Stil von Hermès oder J.P. Gaultier vorzustellen und zu bewundern. FÃŧr Shoppingfans lohnt sich nicht nur ein Abstecher in die Rue du Faubourg Saint-HonorÊ, die edelste Einkaufsstraße der Stadt. Auch der Boulevard Haussmann bietet mit den Nobelkaufhäusern Galeries Lafayette und Printemps gleich zwei Top-Adressen fÃŧr wahre Shoppingfreuden. Das nÃļtige Kleingeld vorausgesetzt.

Mailand – so kleidet sich die (Männer-)Welt

Was auf der Mailänder Modewoche Ãŧber die Catwalks schwebt, wird weltweit zum Trend. Vor allem im Bereich der Herrenmode hat die italienische Fashionmetropole vor Paris, London und Co. die Nase vorn. Doch auch die modische Damenwelt schielt während der Modewochen gespannt nach Mailand, wenn Gucci, Versace, Prada und Co. neben internationalen Modelabels Fachwelt und Publikum von ihren Kreationen begeistern. Im Modeviereck, dem „Quadrilatero della Moda“ im Zentrum der Stadt zwischen Via Manzoni, Via Montenapoleone, Via della Spiga und Via Sant’Andrea, laden die Boutiquen von Edeldesignern wie Dolce & Gabbana, Valentino und Laura Biagiotti das ganze Jahr Ãŧber zum Luxus-Shopping ein.

London – zwischen Luxus und Vintage

In den Sixties wurde in London der Minirock erfunden, in den 70ern und 80ern brachte Modeikone Vivienne Westwood von dort aus den Punk-Rock auf die Laufstege der Welt und auch heute noch werden in der britischen Metropole Trends geboren. Neben traditionsreichen Modehäusern wie Burberry und DAKS bestimmen diverse Newcomer-Talente die Londoner Fashionwelt. Ihre Kreationen sind inspiriert vom Street-Style, wie z. B. das britische Modelabel Bench, dass aus der Skateboarder Szene entsprungen ist. London, mit seinen angesagten Trendläden, ausgedehnten Shoppingmeilen und kultigen Flohmärkten ist somit ein wahres Mekka für Modefreaks. In der Oxford Street etwa lockt neben zahlreichen Modeketten das legendäre Kaufhaus Selfridge, Modemutige und Trendsetter hingegen finden auf dem berühmten Camden Market nahezu alles, was das Herz begehrt.

Berlin – kreatives Spannungsfeld fÃŧr junge Designer

In Fachkreisen gilt Berlin seit Jahren als Welthauptstadt fÃŧr Denim-, Street- und Urbanwear. Der Ruf der Bread & Butter, der wichtigsten Modemesse in diesem Bereich, die zweimal im Jahr vor der eindrucksvollen Kulisse des stillgelegten Flughafen Tempelhof stattfindet, hallt daher weit Ãŧber die Stadtgrenzen hinaus. An insgesamt neun Berliner Institutionen wird der Designer-Nachwuchs ausgebildet. Und der wartet mit unkonventionellen, frechen Ideen auf. Berliner Labels wie Michael Michalsky, Lala Berlin, C’est tout oder Kaviar Gauche bringen ihre Mode inzwischen weltweit an Mann und Frau. Zu kaufen gibt es sie zum Beispiel in Berlins Mitte rund um den Hackeschen Markt. Aber auch die Szenebezirke Prenzlauer Berg und Friedrichshain – unter Kennern längst als „Fashion-Hain“ bekannt – warten mit unzähligen Trendläden und Designer-Stores auf.

Doch egal ob New York, Paris, Mailand, London oder Berlin – Am 26. August 2011 bringt THE SEPTEMBER ISSUE die ganze schillernde Welt der Mode in die deutschen Wohnzimmer.

Fotoservice sparfoto.de mit Online-Composer

[Trigami-Review] Sparfoto Logo Fotoservice sparfoto.de mit Online Composer Ich konnte mir als Belohnung fÃŧr diesen Artikel eine Fotoleinwand bei Sparfoto drucken lassen. Der Bestellprozess ist sehr simpel gestaltet. Du wählst ein Bild, z.B. von deiner Festplatte, lädst es in eine Voransichtsumgebung, die ich Online-Composer nenne, bestimmst das Format (Hochkant oder quer) und gibst die Bestellung auf. Der Prozess von Sparfoto.de ist optimiert und ich denke auch fÃŧr nicht sehr Online-erfahrene Benutzer gut verständlich.

IMG 3193 150x150 Fotoservice sparfoto.de mit Online Composer Nach der Bestellung kommuniziert das Unternehmen mittels automatisch generierter E-Mails mit den Kunden und hält einen so Ãŧber den Bestellvorgang auf dem Laufenden. Dadurch erfuhr ich auch rechtzeitig Ãŧber die Zustellung des Produktes durch den Lieferservice.

IMG 3194 150x150 Fotoservice sparfoto.de mit Online Composer Das Produkt kam schneller an als ich bei der Bestellung erwartet hatte. Ein, zwei Tage mehr im Lager wären vielleicht nicht verkehrt gewesen. Die Leinwand roch noch sehr stark nach frischer Farbe. Wir mußten die Fenster im Wohnzimmer aufreißen, um den Geruch aus der Wohnung zu bekommen. Der Druck an sich, ist gut, aber nicht perfekt. Die Bildvorlage sieht IMHO einen Tick schärfer aus als das Endresultat. Die AuflÃļsung des Fotos (der Vorlage) hätte fÃŧr die GrÃļße (60cm x 80cm) reichen sollen. Die Qualität des Rahmens ist ok, wirkt aber nicht unendlich belastbar. Ich denke alles in Allem, geht das Preis-/Leistungsverhältnis bei dem derzeitigen Angebot von 29.99 Euro in Ordnung.